Sonntagsessen: Karotten-Walnuss-Kuchen

2014-03-27_karottenwalnusskuchen

Heute hatte ich Heißhunger auf selstgebackenen Kuchen und da beschloss ich doch einfach einen zu machen. Weil ja Einkaufen am Sonntag nicht so wirklich optimal ist, entschied ich mich für einen Karottenkuchen. Ich wusste nämlich, dass ich dafür die nötigsten Zutaten hatte. Ich wollte aber nicht irgendeinen Karottenkuchen machen, sondern was Besonderes. Deshalb schaute ich bei Jeanny vorbei und siehe da, gleich mal einen gefunden. Das Rezept habe ich fast genau so umgesetzt, aber wegen meiner Apfelallergie statt den Äpfeln einfach etwas mehr Karotten genommen. Den Zimt habe ich weggelassen, dass es nicht so herbstlich schmeckt.
Auch wenn das Foto nicht so ansprechend aussieht, ist der Kuchen wirklich lecker geworden und vor allem die karamellisierten Walnüsse waren toll.

Zutaten:
1 Hand voll Walnüsse (plus einige zum Verzieren des Kuchens, wenn gewünscht)
100g Zucker
350 g geriebene Möhren
100 g (gemahlene) Mandeln
150 g Mehl
150 g Paniermehl
2 1/2 TL Backpulver
1 Prise Salz
3 große Eier
150 g Zucker
150 ml Pflanzenöl

Für die Glasur:
100 g Puderzucker
2 EL Honig
1 1/2 EL Milch

Zubereitung:
findet ihr auf Jeanny’s Blog Zucker Zimt und Liebe

Zubereitungszeit: ca. 50 Minuten
Backzeit: ca. 45 Minuten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *