Sonntagsessen

Dieses Mal gibt es hier auf meinem Blog ein Sonntagsdessert zu bestaunen. Bei diesem Gericht kamen die Sinne keineswegs zu kurz. Nach der schnellen Zubereitung wurde der Auflauf in den Ofen gestellt und nach einer Ewigkeit 20 Minuten konnte ich es zimmerweit aus dem Backofen riechen. Ich  bin dem Geruch in die Küche zurück gefolgt und ohhhh… ahhhh, meine Äuglein konnten es nicht fassen: Der Auflauf ist richtig schön aufgegangen und sah wie eine fluffige Knusperwolke aus. Weitere 20 Minuten später konnte ich es endlich herausholen und mit der kalten Vanillesauce probieren. Heißes und Kaltes trafen aufeinander, Knuspriges und Weiches, Süßes und Süßeres (aber nicht zu süß) und ergaben genau das auf was ich so wahnsinnig Lust hatte: eine Süßspeise, die einen glücklich macht.

Für alle, die auch ein kleines Glücksgefühl erleben wollen – das Rezept (aus 1001 vegetarische Rezepte etwas abgeändert):

Zuaten:
75 g Margarine
350 g Äpfel
1 EL Zitronensaft
55 g Sultaninen
85 g Zucker
1 Ei
150 g Mehl
1 ½ TL Backpulver
3 EL Milch
Mandelblättchen

Vanillesauce (z.B. Paradies Creme von Dr. Oetker)

Zubereitung:

  1. Die Äpfel und Sultaninen in eine eingefettete Auflaufform (ca. 1L Inhalt) geben und mit Zitronensaft beträufeln.
  2. Die Butter, den Zucker und das Ei schaumig schlagen und nach und nach Mehl und Backpulver hinzufügen. Dann die Milch einrühren bis ein weicher, flüssiger Teig entsteht.
  3. Den Backofen schon mal auf 180°C vorheizen
  4. Den Teig über die Äpfel geben und mit Mandelblättchen bestreuen
  5. Für etwa 40 Minuten goldbraun backen.

Zubereitungszeit: 15 Minuten | Backzeit: 40-45 Minuten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

4 thoughts on “Sonntagsessen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *